Preisbeispiele

Ganz grob geschätzt.

In die Preisfindung für Übersetzungen gehen viele unterschiedliche Faktoren ein – fachliche, sprachliche, zeitliche und andere.

Wir arbeiten deswegen meist mit Festpreis­angeboten. So wissen alle Beteiligten, was auf sie zukommt, und können gut informierte Entschei­dungen treffen.

Erst- oder gelegentlichen Bestellern von Über­setzungs­leistungen möchten wir jedoch einige Anhaltspunkte geben, mit welchen Kosten sie für gängige Textarten rechnen sollten.

 

Alle Angaben sind als ungefährer Fingerzeig zu werten und können, auch je nach Textumfang, in der Praxis deutlich abweichen.

Unser Angebot wendet sich an Unternehmer, nicht an Verbraucher. Die genannten Preisbeispiele verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Bei Kleinstaufträgen gilt eine Mindesthonorarregelung.

Pressemitteilungen, 1 Seite mit Unternehmens­angaben liegt bei 80–120 Euro, 2 Seiten eher bei 140–180 Euro.

Abstracts typischer Länge kosten etwa 50–70 Euro.

Bei wissenschaftlichen Artikeln spielen Format und Schwierigkeit sowie Zusatz­leistungen eine größere Rolle. Bei kürzerer bis mittlerer Artikellänge  liegen die Preise bei 500–800 Euro, bei längeren Artikeln durchaus auch einmal jenseit sovn 1200 Euro. Kurze Fallberichte o. Ä. können dagegen auch nur 300–500 Euro kosten, ein normales Editorial 100–200 Euro.

Gebrauchsanweisungen mit wenigen Seiten können 100–200 Euro kosten, umfangreichere Handbücher eher vierstellig.

Bei Fachbüchern und Dissertationen wird die Bandbreite noch größer. Bei 150 Druckseiten (im Originallayout einschließlich Abbildungen) sollte man mit 6000–7000 Euro rechnen. Umfang­reichere Werke werden schnell fünfstellig. Wir hatten aber auch schon weniger umfangreiche Bücher, die bei 3000 Euro lagen.


Für alle Aufträge gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.